• Janine

Tipps & Tricks rund um die Candybar

Eine Candybar gibt es mittlerweilerweile sehr häufig bei Hochzeiten. Nicht ohne Grund, denn egal ob gross oder klein, eine Candybar ist eine gute Möglichkeit immer mal wieder zwischendurch etwas zu naschen. Damit auch eure Candybar ein kleines Highlight bei der Hochzeit wird und sich vielleicht von den vielen anderen abhebt, hier einige Tipps & Tricks rund um die Candybar bei der Hochzeit.



Candybar mit Süssem & Salzigem auf Sabrinas & Kais Hochzeit in Eichenfürst.

1. Die richtige Grösse der Candybar

Bevor ihr die ersten Sachen für eure Candybar bei der Hochzeit kauft, solltet ihr euch zunächst überlegen wie groß sie sein soll. So ganz Pauschal, wie etwa jeder Gast ist 100g Süßigkeiten, lässt sich dies aber gar nicht sagen. Hier spielen einige verschiedene Faktoren mit rein. So solltet ihr euch die folgenden Fragen stellen um die richtige Größe der Candybar zu bestimmen:

- Wie viel Platz steht in der Location für die Candybar zur Verfügung?

- Ist die Candybar direkt von Anfang an „geöffnet“, oder erst etwas später?

- Dient die Candybar als Dessert Ersatz?

- Wie viele Kinder sind am Tag der Hochzeit da (die essen gerne mal etwas mehr Süßigkeiten)?

- Sollen die Gäste als Gastgeschenk eine gefüllte Tüte mit Süßigkeiten mit nach Hause nehmen?

Ihr merkt sicher bereits, dass die Antworten auf diese und noch andere Fragen die Größe eurer Candybar bestimmen. Generell solltet ihr für eure Candybar aber lieber etwas zu viel als zu wenig anbieten, wie ihr im nächsten Punkt lesen könnt.


2. Lieber etwas zu viel als zu wenig anbieten

Wie ihr bereits zu dem Punkt „Die richtige Größe der Candybar“ gelesen habt, ist die perfekte Größe für die Candybar zu finden gar nicht so einfach. Natürlich kommt es ein bisschen auf die Gäste an. Sind es leidenschaftliche Nascher oder achten sie lieber auf ihre Figur? Doch sicher ist, dass die Candybar meist ein Hingucker ist und jeder hinlangen muss! Plant für eure eigene Candybar lieber ein klein wenig zu viel ein, als zu wenig. Sollte etwas übrig bleiben, so könntet ihr dies vielleicht in kleinen Tütchen noch an eure Nachbarn verschenken.


3. Mit verschiedenen Ebenen arbeiten

Damit die Candybar auch optisch ein Highlight wird, solltet ihr nicht einfach nur ein paar Süssigkeiten in Gläsern nebeneinander aufstellen. Viel schöner sieht es aus, wenn ihr die Candybar in verschiedenen Ebenen unterteilt. Durch die unterschiedlichen Höhen wirkt der Tisch gleich sehr viel ansprechender. Dafür eigenen sich zum Beispiel verschiedene Holzkisten, die man mit dem Kopf nach unten aufstellen kann. Natürlich ist es auch mit Gefässen verschiedener Grössen unterschiedliche Höhen zu schaffen.


4. Nutzt Schilder als Beschriftung

Je nachdem was ihr bei eurer Candybar am Tag der Hochzeit anbietet, ist eine Beschriftung manchmal sehr hilfreich. Gerade wenn jemand eine Allergie hat, ist er sicher dankbar wenn ihr zum Beispiel kennzeichnet, ob in Cakepops, Cupcakes oder anderen Sachen zum Beispiel Nüsse enthalten sind.


5. Zangen und kleine Schaufeln bereit legen

Kennt ihr die „Brot-Theken“ im Supermarkt? Nicht ohne Grund liegen dort immer Zangen bereit, schliesslich soll nicht jeder die verschieden Backwaren anfassen. Dieses Prinzip gilt auch für die Candybar. Natürlich könnte jeder einfach so mit den Fingern in das Glas greifen, aber sehr viel hygienischer wäre es, wenn ihr ein paar Zangen oder kleine Schaufeln bereit legt.


6. Candybar passend zum Farbschema der Hochzeit

Ihr habt eure Hochzeit farblich perfekt aufeinander abgestimmt, eure Candybar sieht aber aus wie ein Regenbogen? Dieser Stilbruch ist zwar manchmal gewollt, in vielen Fällen wurde aber leider nur vergessen die passenden Süssigkeiten in der jeweiligen Farbe zu kaufen. Dies ist gar nicht so schwierig wie man denkt, denn mittlerweile gibt es Süßigkeiten in vielen unterschiedlichen Farben. Solltet ihr eine Hochzeit in Rosa oder vielleicht in Rot planen, so könntet ihr rund um den Valentinstag sicher viele passende Süssigkeiten finden.


7. Candybar: Gastgeschenk oder Dessert?

Natürlich kostet eine Candybar Geld. Schliesslich werden nicht nur Gefäße und Süssigkeiten benötigt, sondern gerne auch etwas Dekoration in Form von Schildern oder Girlanden. Gleichzeitig könntet ihr mit einer Candybar an anderer Stelle auch Geld einsparen. So reicht die Candybar neben der Hochzeitstorte als Dessert vollkommen aus.

Gleichzeitig kann die Candybar aber auch als Gastgeschenk dienen. Sorgt einfach nur für ein paar Tütchen, in welchen eure Gäste Süssigkeiten hinein füllen können. Jeder Gast kann so seine Lieblingssachen von der Candybar auswählen und mit nach Hause nehmen. Damit sich die Tüte auf dem Nachhauseweg nicht öffnet, könntet ihr vielleicht sogar personalisierte Aufkleber parat legen.


8. Süssigkeiten für die Candybar kaufen

Grosse Mengen Süßigkeiten lassen sich am Besten im Großmarkt kaufen. Während die Cakepops und Macarons bei einem Konditor bestellt werden können, gibt es die Gummibärchen im Grossmarkt um die Ecke. Gerade wenn diese im Angebot sind, sind die grossen Packungen relativ günstig zu kaufen. Doch nicht jeder hat eine entsprechende Karte, um dort einkaufen zu dürfen. Als Alternative bleibt dann natürlich immer noch der Supermarkt. Dort findet ihr die ganz normalen Süssigkeiten, in grösseren Supermärkten aber oft auch die großen Packungen.

Als Alternative gibt es natürlich das Internet. So könnt ihr beispielsweise bei Amazon die passenden Süßigkeiten in eurer Wunschfarbe bestellen. Einfach "Süssigkeiten rot" eingeben und losshoppen.


9. Candybar mit einer Salty Bar kombinieren

Wahrscheinlich ist nicht jeder von euren Gästen ein Fan davon Süssigkeiten zu essen. Wie wäre es daher die Candybar mit einer Salty Bar zu kombinieren? Anstelle Gummibärchen oder andere süsse Sachen in die Gefäße zu füllen, könntet ihr in einem Teil der Gefäße etwas Salziges hinein füllen. Ihr könntet aber zum Beispiel auch die vorgefertigten Mischungen kaufen und diese in verschiedene Schälchen füllen. Dadurch habt ihr nicht nur eine schöne Auswahl, sondern auch der Aufwand hält sich in Grenzen.


10. Hintergrund für die Candybar

Im besten Fall müsst ihr euch keinerlei Gedanken um den Hintergrund bei der Candybar machen. Oft steht der Tisch mit der Candybar vor einer schönen Wand und sieht dadurch bereits toll aus. Ist dies nicht der Fall, lässt sich leicht ein Hintergrund wie bei einem Photo Booth basteln.


Um euch weitere Ideen zu holen, habe ich euch eine Pinnwand bei Pinterest zum Thema zusammengestellt.


https://www.pinterest.de/benz3228/candybar-hochzeit/


So und jetzt viel Sass :)

0 Ansichten

Hochzeitskonzept

Stadthochzeit

Landhochzeit

Strandhochzeit

Vintage Hochzeit

Bohemian (BOHO)

Winterthochzeit

Gleich & Gleich

Hochzeitslocations

Giesserei Baden

Schloss Pfäffikon

Schloss Grünenstein

Waldhuus Fällanden

Huskylodge Muotathal

Allmendhof Beinwil

> weitere Locations..

Website

portfolio

über mich

preise

kontakt

fotoboxen

Fotoalben

blog

Hochzeitsfotograf in und um Zürich

Janine Benz Photography

hochzeiten.jb@gmail.com

+41 79 366 68 39

© 2017 JANINE BENZ